Regionalisierung der brandenburgischen Clusterpolitik

Als Flächenland steht Brandenburg bei der Umsetzung seiner Clusterpolitik vor besonderen Herausforderungen: Zentrale Angebote allein reichen nicht aus, um die Unternehmen und Forschungseinrichtungen in allen Regionen Brandenburgs eng miteinander zu verzahnen und neue Projekte anzustoßen. Notwendig ist auch eine Einbindung regionaler Akteure.

Um die Regionalen Wachstumskerne (RWK) hierbei zu unterstützen, wurde mit dem Projekt „Regionalisierung der brandenburgischen Clusterpolitik“ aus Mitteln der Technischen Hilfe des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ein weiteres Instrument zur Unterstützung der Regionalen Wachstumskerne geschaffen.

Gefördert wurden u.a. Cluster- und Standortdialoge, die intensivere Vernetzung von Unternehmen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen und Innovationsforen regionaler Unternehmen.

Insgesamt wurden 6 Veranstaltungen durchgeführt:

  1. Energieeffizienz - State of the Art und neue Wege
    Schwedt am 26. September 2013

  2. Speichertechnologien - Herausforderung und Chance der Energiewende
    Cottbus am 14. November 2013

  3. Cluster -& Standortdialog Ernährungswirtschaft im RWK Prignitz - Eine Region blickt voraus - Initiative zeigen, Trends setzen
    Wittenberge am 27. März.2014

  4. Symposium Industrie-Wasser-Kompetenz – Innovative Lösungen für komplexe Probleme
    Spremberg am 09. April 2014

  5. Silicon Sanssouci - Die Zukunft der IT in Potsdam
    Cluster- und Standortdialog, Open Space
    Potsdam am 06.Mai 2014

  6. Prävention und Gesundheitstourismus als Wirtschaftsfaktor in der regionalen Entwicklung
    Neuruppin am 22. Mai 2014

letzte Änderung am 03.08.2015