Bundesverdienstkreuz für engagierte Touristikerin Bärbel Mann

Minister Gerber überreicht Auszeichnung im Namen des Bundespräsidenten

Bad Wilsnack, 8. Juni 2015. Die Touristikerin Bärbel Mann aus Bad Wilsnack ist mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt worden. Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber hat ihr die Auszeichnung im Namen des Bundespräsidenten heute im Rahmen einer Feierstunde in der Wunderblutkirche St. Nikolai in Bad Wilsnack überreicht. Gewürdigt werden damit Bärbel Manns Verdienste um die Kulturpflege und Entwicklung des Tourismus in der Prignitz sowie im gesamten Land Brandenburg.

„25 Jahre nach seiner Wiedergründung ist Brandenburg ein sichtbar attraktives Land und der Tourismus ist zu einem Motor für Wachstum und Beschäftigung geworden. Aber es waren nicht nur Fördergelder und private Investitionen, die den Weg dafür bereitet haben. Es waren ganz wesentlich diejenigen Menschen, die sich unermüdlich für unseren Tourismus und unser Kultur- und Naturerbe stark gemacht haben und stark machen - Menschen wie Bärbel Mann“, hob Minister Gerber in seiner Laudatio hervor. „Was auch immer sie mit ihrer Leidenschaft, Begeisterungsfähigkeit, Kreativität und Ausdauer touristisch angepackt haben, ist ein Erfolg geworden.“

Seit 1990 engagiert sich Bärbel Mann für die touristische Entwicklung in der Prignitz. Sie war Gründerin und Vorsitzende des Fremdenverkehrs- und Kulturvereins, des heutigen Tourismusverbandes Prignitz, jetzt ist sie dessen Ehrenvorsitzende. Sie war auch Gründungsmitglied des Landestourismusverbandes und hat viele Jahre als Geschäftsführerin die Geschicke des Brandenburgischen Kurorte- und Bäderverbandes geleitet.

Seit Jahren ist Bärbel Mann zudem aktiv im Förderverein der Wunderblutkirche in Bad Wilsnack, die über zwei Jahrhunderte hinweg eines der wichtigsten Wallfahrtziele im nordeuropäischen Raum war. Auf Initiative von Bärbel Mann wurde der historische Pilgerweg zu neuem Leben erweckt. Auch auf der Theaterbühne lässt sie die historische Wallfahrt lebendig werden: Mit ihrer Theatergruppe führt sie eigens verfasste Stücke zum mittelalterliche Stadtgeschehen auf.

Dass auch die Plattenburg in Bad Wilsnack ein Anziehungspunkt geworden ist, geht entscheidend auf die Arbeit des Fördervereins Plattenburg zurück, den Bärbel Mann vor mehr als 20 Jahren ins Leben gerufen hat. Das Mittelalterspektakel  auf der Plattenburg, das mittlerweile zu einer Tradition geworden ist, ist ebenfalls der Initiative Bärbel Manns zu verdanken.

 

 

 

letzte Änderung am 05.06.2015