Gerber: Strukturwandel in der Lausitz geht nur mit der Braunkohle

04.07.2015 Wirtschaftsminister heute beim Lausitz-Kirchentag in Cottbus

Cottbus, 4. Juli 2015. „In der Lausitz hat in den vergangenen 25 Jahren bereits ein tiefgreifender Strukturwandel stattgefunden und dieser Prozess wird in den kommenden Jahren weitergehen. Klar muss aber sein: Strukturwandel in der Lausitz geht nur mit und nicht gegen die Braunkohle“. Das erklärte Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber heute... mehr


Verfügung gegen „Kroschke-Gruppe“

03.07.2015 Landeskartellbehörde Brandenburg geht gegen Schilderpräger vor

Potsdam, 3. Juli 2015. Die Landeskartellbehörde Brandenburg hat seit August 2013 gegen Unternehmen der sog. Kroschke-Gruppe kartellrechtlich ermittelt, die sich bundesweit mit dem Prägen und Vertrieb von Kfz-Schildern (sog. Schilderpräger) befasst. Das konkrete Verfahren betrifft einen in der Stadt Calau befindlichen Auto-Service-Park, der einem Kroschke-Unternehmen gehört. In... mehr


Brandenburgs Firmen machen sich fit für die moderne Industrie

02.07.2015 Thema Innovation stand im Mittelpunkt der Industriekonferenz 2015 in Cottbus

Cottbus, 2. Juli 2015. „Brandenburg ist ein Industrieland und ein Top-Standort für neue industrielle Ansiedlungen. Doch die Entwicklung der Industrie ist kein Selbstläufer. Das Verarbeitende Gewerbe muss sich fit machen für die Industrie der Zukunft. Gerade für die kleinen und mittleren Unternehmen – und die märkische Industrie ist großenteils mittelständisch gepr... mehr


Gerber: Ein guter Tag für die Energiepolitik in Deutschland

02.07.2015 Brandenburgs Energieminister begrüßt Entscheidung des Koalitionsausschusses

Potsdam, 2. Juli 2015. Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber begrüßt die Entscheidung des Koalitionsausschusses des Bundes, auf eine Klimaabgabe für ältere Kohlekraftwerke zu verzichten. „Ich bin sehr froh darüber, dass nun eine einvernehmliche Lösung gefunden worden ist“, sagte Gerber. Der Koalitionsausschuss hat sich darauf verständigt, zur... mehr


Schülerfirmen kooperieren erfolgreich mit Wirtschaft

01.07.2015 Baaske und Fischer begrüßen Kooperation zum Nutzen beider Seiten

Potsdam, 1. Juli 2015. Fast 100 brandenburgische Schülerfirmen pflegen engen Kontakt mit mindestens einem regionalen Wirtschaftspartner – das ergab eine aktuelle Umfrage der bei kobra.net angesiedelten Servicestelle Schülerfirmen, die jetzt den Ministerien für Bildung und Wirtschaft vorgelegt wurde. Diese enge Kooperation begrüßen Bildungsminister Günter Baaske und... mehr


ZAB und Handwerkskammer Cottbus arbeiten bei Fachkräften künftig enger zusammen

01.07.2015 Vereinbarung in Cottbus unterzeichnet

Cottbus, 1. Juli 2015. Die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) und die Handwerkskammer Cottbus (HWK) bauen ihre Zusammenarbeit aus. Künftig werden beide Institutionen bei der Fachkräftesicherung intensiv kooperieren. Eine entsprechende Vereinbarung ist jetzt in Cottbus unterzeichnet worden. ZukunftsAgentur und Handwerkskammer wollen Unternehmen bei der Suche nach Bewerberinnen... mehr


Gerber: „Die Menschen in der Lausitz brauchen jetzt Klarheit“

26.06.2015 Wirtschafts- und Energieminister mahnt von Vattenfall rasche Fortsetzung der Verkaufsverhandlungen der Braunkohle-Sparte an

Potsdam, 26. Juni 2015. Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber mahnt von dem Energieversorger Vattenfall eine rasche Fortsetzung der Verkaufsverhandlungen seiner Braunkohle-Sparte in der Lausitz an. „Die Menschen in der Region brauchen jetzt schnell Klarheit, wie es weiter gehen soll“, sagte der Minister. Die Debatte um die vom Bund geplante... mehr


Gerber: „Wachstumskerne sind die Motoren ihrer Region“

25.06.2015 Wirtschaftsministerium legt Bericht vor – Land beschließt neue RWK-Projekte

Potsdam, 25. Juni 2015. Die Konzentration der Förderaktivitäten auf 15 Regionale Wachstumskerne (RWK) hat die wirtschaftliche Entwicklung in Brandenburg auch in berlinfernen Regionen kräftig vorangetrieben. Das dokumentiert der unter Federführung des Wirtschaftsministeriums erarbeitete, neueste Bericht „Stärkung der Regionalen Wachstumskerne. „Die Wachstumskerne... mehr